Gemeinde Gössenheim und Sachsenheim mit Wappen



powered by crawl-it

 

© 2016 Johannes Schmelz Verwaltungsgemeinschaft Gemünden a. Main


 

    Sanierungsarbeiten an der Burgruine Homburg

     

     

    Im Jahr 1997 wurden Renovierungsarbeiten an Gemäuerteilen der Homburg mit einem Gesamtkostenvolumen von umgerechnet rund 245.000 Euro durchgeführt.

     

    Ausgebessert und gesichert wurde die stark beschädigte Rittersaalmauer in der Hauptburg und die sogenannte Scheunenmauer im Vorburgbereich. Die Maßnahmen wurden vom Landesamt f. Denkmalpflege mit 140.000 Euro, vom Bezirk Unterfranken mit 6.600 Euro, vom Landkreis Main-Spessart mit 10.000 Euro und von den Eigentumsgemeinden Gössenheim und Karsbach mit je 10.000 Euro bezuschusst. Die verbleibenden Restkosten wurden vom Homburg- und Denkmalschutzverein getragen.

     

    Homburgmauersanierung

     

    Bürgermeister Martin Göbel und Bauamtssachbearbeiter Manfred Marold besichtigen zusammen mit dem Bauleiter Herrn Englert die schadhafte Scheunenmauer, wo die stark schadhafte Mauerkrone abgetragen und neue aufgesetzt werden musste.